Archäologische Plätze

Archäologische Plätze

In der Präfektur gibt es viele historische Denkmäler, alte und byzantinische, die unser reiches kulturelles Erbe beweisen.

+30 2665 0 28539, 24733

Thesprotia eine  von den gebirgigsten und  einsamsten Präfekturen im nordsüdlichen Rand Griechenlands, hat eine Menge von archäologischen Monumenten und eine große Anzahl von Funden , diachronisch seit der Altzeitsteinlichen bis zur Byzantinischen Zeit zur Schau zu stellen. Die Ausgrabungsforschungen, besonders der letzten Jahrzehnten haben ans Licht wertvolle Bestandteile gebracht, indem Sie langsam-langsam die Teile der langjährigen Vergangenheit ausfüllen, die schließlich  deren Platz den Sie im neuen Archäologischen Museum verdienen, finden.

 


Besichtigbar in Absprache mit EFA Thesprotia unter Tel. +30 2665 0 29177

Sie wurden um 336-330 v. Chr. Gegründet. und folgte Elea als Sitz des Common of Thesprotians. Neben den Ufern von Kalamas, die es umgeben, dominiert das Theater der Stadt. Es befindet sich in der Nähe des Staudamms von Kalamas.

Zugang: Gitana liegt ca. 16 km nördlich von Igoumenitsa. Der Besucher folgt der Provinzstraße Igoumenitsa - Sagiada. Sie überquert die Brücke am Kalamas-Damm und biegt dann rechts auf die Asphaltstraße ab, die nach einer kurzen Strecke von 1 km am Eingang der archäologischen Stätte endet.

Eine festungsgelegen Siedlung, auf einem Hügel auf dem oberen Teil des Strandes von Karavostasi gebaut. Sie wurde nach der Mitte des 4en Jahrhunderts vor Christus gebaut. Sie befindet sich in der Nähe von Perdika. 

Die erste festungsgelegene Siedlung, wurde Mitte des 4en Jahrhunderts vor Christus gebaut und war der erste Sitz des Gemeinschaftslands der Thesproten. Die erste Stadt, die mit der Inschrift Elea Währung geprägt hat, war die Stadt der Bürger von Elea oder Eleatan des Volkes der Eleaten. Sie befindet sich in der Stadtgemeinde von Souli.

Eine militärische Festung des 5en Jahrhunderts vor Christus mit einer dauerhaften Nutzung bis zur Osmanischen Zeit. Eine Fotoausstellung des Anfangs des 20en Jahrhunderts, Gravuren und Posters findet in dem wieder aufgebauten Turm von Ragio des Aga statt. Sie befindet sich im Land von Ragio – Kestrini.

tel.+30 2665 0 28539, 24733

tel.  +30 2665 0 28539, 24733

Die festungsgelegene Siedlung mit einem diachronischen Bewohnen seit dem 7en Jahrhundert vor Christus bis zur Osmanischen Zeit. Besonders beeindruckend, die reichen Ruinen aus der letzten Bewohnungsphase des Raumes. Sie befindet sich neben Parapotamos

Tο περιεχόμενο της ιστοσελίδας, συμπεριλαμβανομένων εικόνων, γραφικών, φωτογραφιών, σχεδίων, κειμένων, και παρεχόμενων υπηρεσιών αποτελούν πνευματική ιδιοκτησία του Επιμελητηρίου Θεσπρωτίας (ή έχει λάβει σχετική άδεια από τον εκάστοτε φορέα για προβολή των παραπάνω στην ιστοσελίδα του) και προστατεύονται κατά τις σχετικές διατάξεις του ελληνικού δικαίου, του ευρωπαϊκού δικαίου και των διεθνών συμβάσεων.

Απαγορεύεται οποιαδήποτε αντιγραφή, αναλογική / ψηφιακή εγγραφή και μηχανική αναπαραγωγή, διανομή, μεταφορά, downloading, μεταποίηση, δημιουργία παράγωγης εργασίας ή παραπλάνηση του κοινού σχετικά με τον πραγματικό παροχέα του Περιεχομένου του διαδικτυακού τόπου. Τυχόν αναπαραγωγή, επανέκδοση, φόρτωση, ανακοίνωση, διάδοση ή μετάδοση ή οποιαδήποτε άλλη χρήση του Περιεχομένου με οποιοδήποτε τρόπο ή μέσο για εμπορικούς ή άλλους σκοπούς επιτρέπεται μόνο κατόπιν προηγούμενης γραπτής άδειας του Επιμελητηρίου Θεσπρωτίας ή οποιουδήποτε άλλου νόμιμου δικαιούχου των ανωτέρω πνευματικών δικαιωμάτων.»